Mitgliedsantrag

Wir freuen uns, dass Sie bei uns Mitglied werden möchten.

Bitte füllen Sie dazu das unten stehende Formular aus.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Persönliche Daten

Kontaktdaten

Angaben zu Ihrer Mitgliedschaft

Sie können eine Schnuppermitgliedschaft von 6 Monaten auswählen. Diese ist für die kommenden 6 Monate kostenlos.
Falls Sie Ihre Schnuppermitgliedschaft nicht bis spätestens einen Monat vor Ablauf kündigen, geht Sie in eine normale Mitgliedschaft für
55,00 Euro Jahresbeitrag über.

Als Fördermitglied muss Ihr Jahresbeitrag mindestens 55 € pro Jahr betragen.

Sie können hier eine freiwillige, zusätzliche Spende angeben. Diese kann jährlich von dem unten angegebenen Konto abgebucht werden.

SEPA-Lastschriftmandat

Kombimandat zur Erteilung einer Einzugsermächtigung und eines SEPA-Lastschriftmandats
Gläubiger-Identifikationsnummer: DE8422200000199538 - Mandatsreferenz: wird zu einem späteren Zeitpunkt mitgeteilt!

1. Einzugsermächtigung:

Ich ermächtige/wir ermächtigen die Deutsche Parkinson Vereinigung e. V. widerruflich die von mir/uns zu entrichtenden Beitragszahlungen durch Lastschrift von meinem/unserem Konto einzuziehen.

2. SEPA-Lastschriftmandat:

Ich ermächtige/wir ermächtigen die Deutsche Parkinson Vereinigung e. V. Zahlungen von meinem/unserem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein/weisen wir unser Kreditinstitut an, die von der Deutschen Parkinson Vereinigung e. V. auf mein/unser Konto gezogene Lastschrift einzulösen. Hinweis: Ich kann/wir können innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem/unserem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Die Mitgliedsbeiträge werden in zwei Halbjahresraten, jeweils zum 1. Februar und 1. August eines Jahres von meinem/unserem Konto eingezogen. Die zusätzliche Spende wird in einem Betrag eingezogen.

 

Wir nehmen Sie und den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Ihre Privatsphäre ist uns ein wichtiges Anliegen. Wie wir Ihre Daten im Einklang mit den jeweils gültigen gesetzlichen Datenschutzanforderungen im Rahmen eines bestehenden Mitgliederverhältnisses verarbeiten, erfahren Sie im Folgenden.

Verantwortlich im Sinne des Gesetzes ist:
Deutsche Parkinson Vereinigung
– Bundesverband – e. V.
Moselstraße 31 | 41464 Neuss
T. 02131 – 740 270 | F. 02131 – 454 45
Bundesverband@Parkinson-mail.de

Unser Datenschutzbeauftragter kann kontaktiert werden unter:

datenschutz@parkinson-mail.de

sowie unter der Postadresse des Verantwortlichen mit dem Zusatz „Der Datenschutzbeauftragte“

Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung. Wir erheben von Ihnen als Mitglied unseres Vereins folgende personenbezogene Daten:


• Kontaktdaten
• ggf. Identifikations- / Zahlungsdaten
• ggf. Transaktionsdaten
• ggf. weitere Informationen, die für die Mitgliedschaft notwendig sind

Diese personenbezogenen Daten verarbeiten wir insbesondere auf der Grundlage von:

1. Art. 6 Abs. 1 lit. a) auf Basis einer Einwilligung von Ihnen
2. Art. 6 Abs. 1 lit. b) zur Begründung, der Durchführung und der Beendigung eines Vertragsverhältnisses,
3. Art. 6 Abs. 1 lit. c) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung,
4. Art. 6 Abs. 1 lit. f) zur Wahrung eines berechtigten Interesses.

Die Erhebung dieser Daten erfolgt zu folgendenZwecken:


• um Sie als Mitglied identifizieren zu können;
• ggf. um Ihre Mitgliedschaft umsetzen zukönnen;
• ggf. zur Korrespondenz mit Ihnen;
• ggf. zur Rechnungsstellung.
• zu Ihrer Beratung und Betreuung als Mitglied

• Zur Erstellung Ihres Mitgliedsausweises
• zum Versand der Mitgliederzeitung
• zum Versand von Einladungen sowohl auf Bundes- wie auf Landes- bzw. lokaler Ebene
• zum Einzug der Mitgliedsbeiträge
• zur Beantwortung Ihrer Fragen
• zur Erstellung von Adressetiketten für Einladungen seitens der lokalen Selbsthilfegruppen
• zur Erstellung von Briefumschlägen für Einladungen seitens der lokalen Selbsthilfegruppen
• zur Einladung der Bundesdelegiertenversammlung
• zur Einladung zu Schulungsveranstaltungen auf Landesebenen
• auf Ihre ausdrückliche Anforderung zur Weiterleitung von Anfragen sowohl an den Ärztlichen wie den Psychologischen Beirat
• auf Ihre ausdrückliche Anforderung zur Weiterleitung von Anfragen im Rahmen der juristischen Beratung
• zur Abwicklung Ihrer Bestellungen oder Zusendung von Materialien

Unsere berechtigten Interessen liegen dabei in der Erreichung der genannten Zwecke und darüber hinaus z. B. in:


• der Wahrnehmung unserer Interessen als Bundesverband e. V.
• der Sicherstellung der Compliance mit Sicherheitsvorschriften, Auflagen, Industrie-Standards und vertraglichen Verpflichtungen,
• der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung rechtlicher Ansprüche,
• der Vermeidung einer Schädigung und / oder Haftung des Bundesverbands e. V. durch entsprechende Maßnahmen.

Die für die genannten Zwecke von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden gelöscht, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, es sei denn, dass wir aufgrund von gesetzlichen Aufbewahrungs- und zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben.

Weitergabe von Daten an Dritte

Zu den genannten Zwecken übermitteln wir personenbezogene Daten an Dritte (z. B. Dienstleister wie Druckereien), mit denen
wir zusammenarbeiten, auf Grundlage von Verarbeitungsverträgen. Die weitergegebenen Daten dürfen von dem Dritten
ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden. Eine Übermittlung von Daten an einen Dritten, der seinen Sitz
außerhalb der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraumes, also in einem Drittland hat, findet nicht statt. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:


• gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;
• gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen.
• gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
• gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des
öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
• gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen;
• gemäß Art. 20 DSGVO auf Datenübertragbarkeit;
• gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.

Widerspruchsrecht
Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an:


bundesverband@parkinson-mail.de